die NÖ Umweltverbände
FAQ


Alle Beiträge


Altstoffsammelzentren im Corona-Betrieb

Ein Großteil der Altstoffsammelzentren der Gemeinden hat auch weiterhin geöffnet. Bitte informieren Sie sich direkt bei Ihrer Gemeinde über die aktuellen Öffnungszeiten.
Wir bitten Sie, die ASZ nur für unbedingt notwendige Entsorgungsgänge aufzusuchen und beim Besuch folgende Verhaltensregeln einzuhalten:
Infoblatt ASZ-Öffnung

Kundmachung

Die Kundmachung für den Entwurf des Rechnungsabschlusses 2020 können Sie in dem untenstehenden Dokument einsehen:

Kundmachung

Hohe Strafen für Umweltverschmutzer

Bauschuttablagerungen im Wald, Säcke mit Restmüll auf der Wiese, Autoreifen am Bahndamm, Sperrmüll am Wegesrand - illegale Müllablagerungen sind leider keine Seltenheit und kommen zum Teil in großen Mengen vor.
weiter

Abfallbericht 2020

2020 war kein Jahr wie die anderen davor, das merkte man auch in der Abfallwirtschaft. Denn darin spiegeln sich unsere Konsum- und Lebensgewohnheiten wider, die im Vorjahr durch das Coronavirus ziemlich durcheinandergebracht worden sind, überlagert vom fortschreitenden Bevölkerungszuwachs im Bezirk.
weiter

Überfüllte Mülltonnen sorgen für Probleme

Immer wieder tritt das Problem auf, dass Mülltonnen komplett überfüllt zur Abholung bereitstehen. Diese werden dann von der Müllabfuhr aus zwei Gründen nicht entleert.
weiter

Abgabeneinhebung - Alles in einer Hand

Mit 1. Jänner 2017 startete die Gemeindekooperation "Abgabeneinhebung" des G.V.U. Bezirk Gänserndorf. Mittlerweile hat der G.V.U. für die sechs Gemeinden Eckartsau, Engelhartstetten, Glinzendorf, Marchegg, Spannberg und Weiden an der March erfolgreich die Abgabeneinhebung übernommen.
weiter

NÖLI: Kleiner Kübel mit großer Wirkung

2002 wurde der NÖLI im ganzen Land bekannt gemacht. Heute ist der kleine, wiederbefüllbare, gelbe Kübel aus Haushalten und Gewerbebetrieben nicht mehr wegzudenken. Er schluckt Speiseöle und -fette, die in jeder Küche anfallen.
weiter

Abfall einfach weg: Digitale Umweltbildung für das Klassenzimmer

Die NÖ Umweltverbände bieten die Online-Plattform abfall-einfachweg.at für Pädagog*innen an.
Damit ist auch in herausfordernden Zeiten ein digitales Angebot für den Schulbetrieb im Bereich Umweltbildung verfügbar.
weiter

Erhöhung der Seuchenvorsorgeabgabe

Der NÖ Landtag beschloss am 7. Mai 2020 die Änderung des NÖ Seuchenvorsorgeabgabegesetzes und somit eine Erhöhung der Seuchenvorsorgeabgabe mit 1. Jänner 2021.
weiter

Koch.Kunst.Buch

Wir freuen uns, Ihnen das soeben erschienene "Koch.Kunst.Buch" der NÖ Umweltverbände nun auch online präsentieren zu dürfen.
weiter

Voranschlag 2021

Hier steht der Voranschlag 2021
weiter

Batteriesammelbox - Ein praktischer Helfer

Die österreichischen Konsumenten kaufen im Schnitt 17 Batterien im Jahr. Nur wenn die gebrauchten Batterien in den Altstoffsammelzentren oder in den Batterieboxen im Handel abgegeben werden, ist eine umweltgerechte und sichere Entsorgung gewährleistet.
weiter

Abfallentsorgung ist sichergestellt

Das Land NÖ, die NÖ Umweltverbände und der G.V.U. Bezirk Gänserndorf setzen in Corona Zeiten auf ein Miteinander mit der Bevölkerung zur Aufrechterhaltung des Betriebs in der Abfallwirtschaft.
weiter

Biotonne im Winter

Coole Tipps für kalte Tage - Die Biotonne benötigt im Winter eine besondere Betreuung.
weiter

Entsorgung von Abfällen aus "Corona-Quarantäne-Haushalten"

Stand 15/03/2020

Zentrale Aussage
Die Entsorgung von in Haushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) kontaminiert sind, kann bei Beachtung bestimmter Vorsichtsmaß­nahmen gemeinsam mit dem Restmüll erfolgen. Solche Abfälle dürfen allerdings nicht den Sammelsystemen für die getrennte Erfassung von Wertstoffen (z. B. Papiertonne, Bio­tonne, gelber Sack) zugeführt werden.

aa_UV_Webseite_FB_Kampagne_Covid19_04.jpg

Entsorgung haushaltsüblicher Mengen
Die Sammlung der Abfälle in einer Restmülltonne und die anschließende thermische Behandlung des Restmülls in den beiden niederösterreichischen Müllverbrennungsanlagen gewährleisten eine sichere Zerstörung bei sehr hohen Temperaturen bis zu 1.000 °C.

Um sowohl bei den Erzeugern der Abfälle, weiteren Nutzern der gleichen Restmülltonne aber auch bei Dritten wie Müllwerkern eine Gefährdung sicher auszuschließen, dürfen die Abfälle nicht lose in die Restmülltonne gegeben werden. Stattdessen sind diese zuvor in stabile Müllsäcke zu verpacken, die z. B. durch Verknoten sicher verschlossen werden.

Weitere Informationen zu Hygienemaßnahmen sowie zur Reinigung und Desinfektion finden Sie auf den Internetseiten des Robert Koch Instituts (RKI) unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/ambulant.html

Grundsätzlich gilt bei Abfällen, die für die Abholung durch die kommunale Restmüll­abfuhr bereitgestellt werden, dass

  • spitze und scharfe Gegenstände in bruch- und durchstichsicheren Einwegbehältnissen verpackt sind,
  • keine (oder nur untergeordnet) Abfälle mit geringen Mengen Flüssigkeit neben saugfähigen Abfällen enthalten sind,
  • keine Säcke frei zugänglich neben Abfalltonnen oder Container gestellt werden, um Gefahren für Dritte auszuschließen.
Diese Ausführungen gelten nur unter der Voraussetzung, dass die Restabfälle
einer thermischen Behandlung zugeführt werden.

Für Rückfragen zur Entsorgung im Einzelfall sollten Sie sich an Ihren Gemeindeverband / Abfallverband Ihrer entsorgungspflichtigen Körperschaft wenden.


Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Erster Welttag gegen Lebensmittelverschwendung

Niederösterreichische Krankenhausküchen gehen mit gutem Beispiel voran und NÖ Umweltverbände treten gegen Lebensmittelverschwendung mit TV-Spots an.
weiter

Illegale Müllablagerungen

Leider kommt es immer wieder vor, dass Leute ihren Abfall einfach in der Natur entsorgen. Diese illegalen Müllablagerungen sind nicht nur eine enorme Verschmutzung der Umwelt, sondern die Verursacher müssen auch mit einer Anzeige und hohen Geldstrafen rechnen.
weiter

Elektronische Zustellung der G.V.U.-Vorschreibung

Mit 1.1.2020 trat das Recht auf elektronischen Postverkehr mit Behörden in Kraft. Im Sinne des Umweltschutzes und der Abfallvermeidung bietet auch der G.V.U. Bezirk Gänserndorf seit Anfang des Jahres an, die Vorschreibungen auf dem elektronischen Postweg zu verschicken.
weiter

Überprüfung der Heizungsanlage

Der Gemeindeverband für Aufgaben des Umweltschutzes im Bezirk Gänserndorf übernimmt für mittlerweile 23 Mitgliedsgemeinden die Durchführung der Aufgaben im Bereich der Luftreinhaltung.
weiter

Sicherheitstechnik und Arbeitsmedizin

Der G.V.U. Bezirk Gänserndorf hat seit Jahren die Agenden des Arbeitnehmerschutzes für insgesamt 41 Verbandsgemeinden übernommen. Die Mitarbeiter der Gemeinden und des G.V.U. werden von der Firma "preventATwork" betreut.
weiter

Clever einkaufen für die Schule - nachhaltiger Schuleinkauf

Nicht nur im Alltag wird dem Thema Nachhaltigkeit mehr Raum zugesprochen, sondern auch in der Schule ist Umweltschutz ein wichtiges Thema.
Vor allem bei Gegenstände die Kinder täglich nutzen, ist es besonders wichtig auf Qualität zu achten.
weiter

Die Umwelt braucht HeldInnen – heute und morgen!

Für ein lebenswertes Morgen... Batterien niemals im Restmüll entsorgen!
weiter

Zweites Leben für 7.700 Elektrogeräte

Unter dem Motto "reparieren statt wegwerfen" wurde von Juli 2019 bis Mai 2020 der Reparaturbonus NÖ angeboten.
weiter

Richtig sammeln im Gelben Sack/in der Gelben Tonne

Wie jedes Jahr über die Sommermonate sind auch heuer wieder G.V.U.-Mitarbeiter unterwegs und kontrollieren die richtige Abfalltrennung in den Müllbehältern. Dabei gibt es vor allem beim Gelben Sack bzw. bei der Gelben Tonne viele Fehlwürfe.
weiter

Illegale Sperrmüllsammlungen

Illegale Sperrmüllsammler aus dem benachbarten Ausland sind derzeit wieder im Verbandsgebiet - insbesondere auch in den Marktgemeinden Groß-Schweinbarth und Auersthal - unterwegs und bewerben ihre Tätigkeit mit Flugblättern.
weiter

Clemens Bruckner ist der APPetizer 2019/2020

Aufgrund des Coronavirus konnte heuer die APPetit-Abschlussveranstaltung in St. Pölten nicht stattfinden.
weiter

166 Tonnen Lebensmittelabfälle pro Tag: NÖ Jugend erwirbt Wissen

Seit 2015 gibt es in NÖ eine speziell konzipierte Klassenschulstunde für Jugendliche ab 14: die APPetit-Schulstunde zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen.
weiter

Rohstoff Biomüll - Verunreinigungen machen Probleme

Immer wieder kommt es zu Fehlwürfen in der Biotonne, die bei der Kompostierung zu erheblichen Problemen führen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Biotonnen, in denen andere Abfallarten entsorgt werden, von der Müllabfuhr nicht entleert werden.
weiter

Lebensmittelverschwendung: Mitmachaktionen am Start

Am 2. Mai war Tag der Lebensmittelverschwendung.
weiter

NÖ Wohnhausanlagen: Plakat: Richtige und platzsparende Abfalltrennung

Wir wenden uns an Betreiber und Errichter von Wohnhausanlagen und die dortigen Wohnungseigentümer/Mieter bzw. die Hausverwaltung mit dem Ersuchen, auf die richtige und platzsparende Abfalltrennung hinzuweisen.

Gerade nach Ostern kann es zu einem Mehraufkommen von Abfallmengen kommen. Bei Müllräumen in Wohnhausanlagen ist es in der gegenwärtigen Situation besonders wichtig darauf zu achten.
Wir ersuchen Sie, für eine geeignete Verbreitung zu sorgen (z.B. Schwarzes Brett, Übergabe durch Entsorgungs- oder Reinigungspersonal).

Plakat "Richtige und platzsparende Abfalltrennung"

Die Umwelt.Wissen Tage für Kids 2020 mit den NÖ Umweltverbänden

Unter dem Motto "Mit voller POWER vom WISSEN zum TUN" können die SchülerInnen bei den Umwelt.Wissen Tage für Kids 2020 vieles ausprobieren und selbst kreativ werden. Die NÖ Umweltverbände sind mit Abfallberaterinnen vor Ort dabei und bringen das Thema Recycling und Abfall den interessierten Besucherinnen näher.
weiter

Videos über die Umweltverbände

Die Aufgabengebiete der NÖ Umweltverbände sind sehr vielfältig. Einen Überblick über die Arbeit der Abfallberater gibt es in Form von interessanten Kurzfilmen. In dem Video des G.V.U. Bezirk Gänserndorf wird die Problematik Lebensmittel im Abfall hervorgehoben sowie die Öffentlichkeitsarbeit in Schulen zu diesem Thema vorgestellt.

Zu den Videos

Landtagsbeschluss zu Abfallwirtschaft

Anlässlich des gestrig einstimmigen Beschlusses des NÖ Landtags zu einem Maßnahmenpaket für die NÖ Abfallwirtschaft zeigen sich Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf erfreut.
weiter

Restmüllanalyse in NÖ: Richtige Trennung und Recycling sparen Ressourcen

In NÖ werden jährlich rund 232.000 Tonnen Abfälle aus den Haushalten über den Restmüll entsorgt. Um Rückschlüsse über die Bestandteile und das Wertstoffpotential zu geben, wird in regelmäßigen Abständen die Zusammensetzung des Restmülls untersucht.
weiter

Brandgefährliche Lithiumbatterien gehören nicht in den Hausmüll

Immer noch landen zu viele Batterien im Restmüll. Laut einer Studie der Montanuniversität sind in 10 Tonnen Restmüll etwa 190 Batterien, 10 Lithium-Batterien und 5 Lithium-Ionen-Akkus, was zu zahlreichen Bränden in Entsorgungsbetrieben führt!
weiter

Nix übrig für Verschwendung: 21 niederösterreichische Großküchen zeigen es vor

21 Küchenstandorte der niederösterreichischen Gemeinschaftsverpflegung, darunter Krankenhäuser, Pflegeheime und Betriebsrestaurants, beteiligen sich am Lebensmittelabfall-Monitoring-Programm der Initiative "United Against Waste" zur Reduktion von Lebensmittelabfällen.
weiter

Workshop-Angebot für Schulen

Ein Schwerpunkt der Abfallberatung des G.V.U. Bezirk Gänserndorf ist die Öffentlichkeitsarbeit in Schulen und Kindergärten.
weiter

1.000 Elektrogeräte nicht in der Tonne gelandet, sondern repariert

Das Land Niederösterreich, die NÖ Umweltverbände und die Wirtschaftskammer Niederösterreich starteten im Sommer den "Reparaturbonus NÖ": Mit diesem werden niederösterreichische Haushalte getreu dem Motto "reparieren statt wegwerfen" mit 50 Prozent der Kosten und maximal 100 Euro jährlich bei der Reparatur von Elektrogeräten unterstützt.
weiter

Richtige Altholzsammlung im ASZ

Da es in den Altholz-Containern auf den Altstoffsammelzentren (ASZ) immer wieder zu Fehlwürfen kommt, bitten wir Sie, bei der Vorsortierung vor der Fahrt ins ASZ folgende Punkte zu beachten.
weiter

NÖ Festkultur und Umweltschutz verbinden

Feste feiern und Umweltschutz - ein Widerspruch? Nicht unbedingt. Die Initiative Sauberhafte Feste der NÖ Umweltverbände und des Landes Niederösterreich zeigt vor, wie umweltbewusstes Feiern geht.
September 2019
weiter

Plastikmüll-Umfrage: Dynamik aus der Bevölkerung aufgreifen

Das market Marktforschungsinstitut hat 400 Österreicher*innen "wie wir uns vor Plastikmüll retten" befragt. Fast 60 Prozent gaben an, dass sie das ab 2021 geltende EU-Verbot für Wegwerfartikel aus Kunststoff, wie etwa Strohhalme, begrüßen. Das schon im kommenden Jahr in Kraft tretende Plastiksackerl-Verbot für Österreich finden 84 Prozent "sehr gut" oder "gut".
August 2019
weiter

Neuer Kurzfilm: Familie WATTS stellt sich vor

Elektroaltgeräte gehören egal ob groß oder klein in das Abfallsammelzentrum. Ansonsten gehen Wertstoffe verloren. Diese Stoffe können wieder recycelt werden und zu einem neuen Produkt verarbeitet werden.
weiter

Die NÖ Umweltverbände unterstützen die "Stoffsackerl-Challenge"

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) setzt sich seit langem für ein Verbot von Plastiksackerln ein.
weiter

Umwelt- und klimaschonende Initiative „Sauberhafte FESTE“ weiterentwickelt

Umwelt- und Klimaschutz nehmen in NÖ einen hohen Stellenwert ein. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir die ,Sauberhaften FESTE‘, Niederösterreichs Programm für Veranstaltungen zur Abfallvermeidung und für mehr Umwelt- und Klimaschutz weiterentwickelt haben," führen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" aus.
August 2019
weiter

NÖ Umweltverbände begrüßen Beschluss zum Plastiksackerlverbot

"Für Niederösterreich ist das vom Nationalrat beschlossene Verbot von Plastiksackerln ein wesentlicher Beitrag zu einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Ich begrüße diesen Vorstoß ausdrücklich", betont Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände.
Juli 2019
weiter

Keine Lebensmittel in den Abfall: Jugendliche setzen Zeichen

Seit 2015 gibt es in NÖ eine speziell konzipierte Schulstunde für Jugendliche ab 14: die APPetit-Schulstunde. Dabei beschäftigen sich Jugendliche intensiv mit dem Vermeiden von Lebensmittelabfällen.
Juni 2019
weiter

Doppelter Umweltschutz: Lebensmittel und Verpackungen einsparen

Wer saisonal und regional sowie wohl bedacht einkauft, leistet einen doppelten Beitrag zum Umweltschutz. Einerseits durch Einsparung von langen Transportwegen und andererseits durch einen Einkauf beim regionalen Direktvermarkter.
Juni 2019
weiter

EU-Verbot von Einwegplastik: Beschluss nun endgültig

Die EU-Richtlinie zur Verringerung von Einwegplastik ist endgültig beschlossen worden. Anton Kasser, Präsident der NÖ Umweltverbände dazu: "Wir wollen die Vermeidung von Einwegplastikprodukten vorantreiben und auch das achtlose Wegwerfen von Plastikabfällen reduzieren." Er betont: "Wir freuen uns über die breitangelegte Zusammenarbeit von starken PartnerInnen, damit NÖ und die Bevölkerung plastikfit werden!"

Mai 2019
weiter

Tag der Lebensmittelverschwendung

Stellen Sie sich vor alle Lebensmittel, die von 1. Jänner bis 2. Mai produziert wurden, sind im Müll gelandet. Berechnungen zeigen, dass das, statistisch gesehen, mit dem heutigen Tag der Fall ist. Lebensmittelverschwendung ist nicht nur teuer, sondern hat auch Folgen für die Umwelt. Das Potenzial zur Abfallvermeidung ist groß.
Mai 2019
weiter

Niederösterreich wird plastikfit: Maßnahmen für die Bevölkerung

Wir sammeln in unserem Bundesland jährlich rund 29.000 Tonnen Plastik aus Verpackungen, das sind 17 kg pro Niederösterreicherin und Niederösterreicher. Kunststoffe finden sich in nahezu all unseren Lebensbereichen.
April 2019
weiter

Tipps zur Vermeidung von Plastikmüll

Groß war das mediale Interesse als die Europäische Union und auch die Österreichische Bundesregierung vor einiger Zeit den Plastiksackerln und weiteren Einweg-Plastik-Produkten den Kampf angesagt haben.
weiter

Was passiert mit alten Elektrogeräten?

In unseren Haushalten fallen jede Menge an Elektrogeräten an wie z.B. Handys, Laptops, Fernseher, Küchengeräte, Spielzeug, Kühlgeräte, Spielkonsolen u.v.m. Die Elektroaltgeräte-Sammlungen in den Altstoffsammelzentren des G.V.U. Bezirk Gänserndorf garantieren eine fachgerechte Entsorgung dieser Geräte. Schließlich befinden sich in den Geräten gefährliche Bestandteile, aber auch wertvolle wie z.B. Gold, Kupfer und Aluminium.
weiter

Illegale Müllsammlung in NÖ: Schaden abwenden, Umwelt fördern

Derzeit erreichen die NÖ Umweltverbände wieder Meldungen, dass in Niederösterreich illegale Müllsammler unterwegs sind.

April 2019
weiter

Plastikschwerpunkt: Unterstützung von plasticfreedanube

Kunststoff wird trotz seiner vielen Vorteile mittlerweile als ernstzunehmendes globales Problem angesehen. Insbesondere Kunststoffabfall in Gewässern stellt ein großes Umweltproblem dar.

April 2019
weiter

Verbot von Einwegplastikprodukten: NÖ soll plastikfit werden!

Im Europäischen Parlament wurde die "Einwegplastik-Richtlinie" mit großer Mehrheit beschlossen. Die Europäischen Mitgliedsstaaten sind verpflichtet, die Richtlinie ab 2021, nach der formalen Bestätigung der Einigung im Rat, umzusetzen.

März 2019
weiter

Gemeindekooperation Abgabeneinhebung zieht positive Bilanz

Mit 1. Jänner 2017 startete die Gemeindekooperation "Abgabeneinhebung" des G.V.U. Bezirk Gänserndorf. Nachdem in den ersten beiden Jahren die Abgabeneinhebung für die fünf Gemeinden Eckartsau, Engelhartstetten, Glinzendorf, Spannberg und Weiden an der March erfolgreich durchgeführt wurde, trat mit 1.1.2019 auch die Stadtgemeinde Marchegg als sechste Kommune der Kooperation bei.
weiter

Eine lebende und sprechende Restmülltonne für Niederösterreichs Volksschulen

Aufgrund des Erfolgs des bisherigen Umwelttheaters, das in Niederösterreichs Volksschulen seit 2012 gespielt wurde, haben die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ beschlossen dieses Umweltbildungsangebot weiterzuentwickeln und auch in Zukunft kostenlos anzubieten. LAbg. Bgm. Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände" erklärt hierzu erfreut: "Gerade bei den Jüngsten ist es besonders wichtig, von klein auf das Interesse an einer sauberen Umwelt und deren Schutz zu wecken. Das NÖ Umwelttheater zeigt unseren Kindern, dass richtig getrennter Abfall ein Wertstoff ist, der in neuen Produkten wiederverwendet werden kann. Die richtige Sammlung und Trennung unseres Mülls bilden die Grundlagen für Recycling. Das Umwelttheater nähert sich diesem Thema mit Spiel, Spaß und hohem pädagogischen Nutzen."

Februar 2019
weiter

Die NÖ Umweltverbände präsentieren das neue Umwelttheater

Gerade bei den Jüngsten ist es besonders wichtig, von klein auf das Interesse für unsere Umwelt und deren Schutz zu wecken. Schon seit einigen Jahren bieten die NÖ Umweltverbände und das Land NÖ den 3. und 4. Klassen der NÖ Volksschulen die kostenlose Möglichkeit das Umwelttheater zu buchen.

Jänner 2019
weiter

Batterien und Akkus gehören nicht in den Restmüll

Alte Batterien und Akkus im Restmüll stellen ein oftmals unterschätztes Sicherheitsrisiko für Mensch und Umwelt dar. Anlässlich des Internationalen Tages der Batterien am 18. Februar ruft die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK) zur richtigen Handhabung auf und informiert über die sachgemäße Sammlung und Entsorgung von Batterien und Akkus. Die NÖ Umweltverbände unterstützen diese Aktivitäten.
weiter

Richtige Entsorgung von Handy & Co

Die illegale Entsorgung von Elektroaltgeräten schadet Mensch und Umwelt massiv. Daher appelliert die Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK) zur fach- und umweltgerechten Abgabe alter Fernseher, Kühlschränke, Handys etc. bei einer der rund 2.000 Sammelstellen in Österreich.
weiter

Verbot von Einwegplastik: Richtiger Weg wird begrüßt

Das erzielte Ergebnis der EU--Staaten und des Europa- Parlaments für ein Verbot von Einwegplastik wird seitens des Vereins "die NÖ Umweltverbände" begrüßt.
weiter

Kampf dem Plastikmüll

"Für Niederösterreich ist das von der Bundesregierung geplante Verbot von Plastiksackerln und Mikro-Plastik in Kosmetika sowie Reinigungsmitteln ein wesentlicher Beitrag zu einer funktionierenden Abfall- und Kreislaufwirtschaft. Wir begrüßen diesen Vorstoß ausdrücklich", betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.
weiter

Keine Ausnahmen von der Müllabfuhr

Eine Änderung des NÖ Abfallwirtschafts-Gesetzes hebt die bisherige Regelung des G.V.U. Gänserndorf auf.
weiter

Kein Platz mehr in der Restmülltonne?

Falls bei Ihnen einmal zu viel Restmüll anfällt, können Sie sich Restmüllsäcke des G.V.U. Bezirk Gänserndorf besorgen.
weiter

Richtiger Umgang mit Lithium-Akkus

Wichtige Sicherheitshinweise für die Verwendung, Ladung und Entsorgung von Lithium-Batterien.
weiter

Wie viel macht satt?

Für Menschen, die nicht regelmäßig für eine größere Anzahl von Personen kochen, ist eine der größten Herausforderungen die Frage, wie viel Essen benötigt wird. Die Berechnung der Portionsgrößen ist daher eine der wichtigsten Vorarbeiten bei der Planung eines Menüs.

Wie viel macht satt?

Regional und saisonal einkaufen

Beim Einkauf neben der Regionalität auch auf Saisonalität zu achten bringt Vorteile, nicht nur für Umwelt und Klima, sondern auch für die regionale Wirtschaft und die eigene Gesundheit.

Regional und saisonal einkaufen

Auszeichnung für APPetit-Schulstunde

G.V.U.-Abfallberaterin Dr. Martina Kapfinger konnte in ihrer Funktion als Leiterin der Arbeitsgruppe "Keine Lebensmittel im Abfall" der NÖ Umweltverbände im Rahmen der österreichischen Abfallwirtschaftstagung den 3. Platz bei der Phönix-Preisverleihung entgegen nehmen. Die Arbeitsgruppe erhielt den bedeutenden Abfallwirtschaftspreis für die APPetit-Schulstunde überreicht.
weiter

Keine Übernahme von Baustellenabfällen

Glas- und Mineralwolle sowie Dämmplatten aus Polystyrol sind eine Gefahr für die Gesundheit und werden daher als gefährlicher Abfall eingestuft.
weiter

Kommunalsteuer an den G.V.U. zahlen

Dies gilt für Betriebe aus den Gemeinden Eckartsau, Engelhartstetten, Glinzendorf, Spannberg und Weiden an der March.
weiter

Eine eigene Tonne für die Windeln

Für Familien mit Kleinkindern sowie für Erwachsene mit Inkontinenz bietet der G.V.U. Bezirk Gänserndorf ein besonders Service - die Windeltonne - an.
weiter

Der Gelbe Sack ist kein Restmüllsack!

Keine Zweckentfremdung! - Auch wenn sie noch so originell ist!
weiter

DVD und Multimedia-Set " Sei ein Held?!"

Ein in vielen Schulgegenständen verwendbares Multimedia-Set der NÖ Umweltverbände
weiter

Elektroaltgeräte: wertvolle Rohstoffe

Jedes Jahr ein neues Handy, ein schnellerer Laptop und eine hippe Digi-Cam. Unser Konsumverhalten lässt die weltweiten Müllberge wachsen. Ausgediente Elektrogeräte sind jedoch viel zu schade für den Abfall, denn sie enthalten wertvolle Rohstoffe, die verwertbar sind.
weiter

Keine Zweckentfremdung

Die Gelben Säcke dürfen nicht zweckentfremdet werden. Sie sind ausschließlich für die Sammlung von Metallverpackungen, Plastikflaschen und seit 1.1.2016 für Getränkekartons (Milch- und Saftpackerl) vorgesehen.
weiter

Bäume versperren die Durchfahrt

Herabhängende Äste behindern Müllfahrzeuge bei der Abholung
weiter

Kein Platz mehr in der Mülltonne?

G.V.U. bietet Alternativen wie z. B. Laub-, Restmüll- oder Altpapiersäcke.
weiter

Mit „Roger“ gegen Lebensmittelabfälle

Tag für Tag landen rund 90 Tonnen genießbare Lebensmittel aus niederösterreichischen Haushalten im Restmüll. Zusätzlich wird einwandfrei Essbares in die Toilette oder in den Bioabfall geworfen oder kompostiert bzw. verfüttert, oft sogar originalverpackt und noch verwendbar!
weiter

Keine Mülltonnen am Straßenrand

Tonnen und Gelbe Säcke nur am Tag der Abfuhr auf öffentlichen Grund stellen
weiter

Änderungen beim Tonnenbestand

Es kommt häufig vor, dass Häuser den Eigentümer wechseln oder Neubauten bezogen werden, ohne dass dies beim G.V.U. gemeldet wird.
weiter

Service zur Tierkörperbeseitigung (TKB)

Tierkörper-Sammelstellen für tote Heimtiere
weiter



Tipps & Aktionen
Termine & Infos

Dienstag 20.04.2021

Auersthal
Bio
Gelber Sack
Restmüll
Deutsch-Wagram
Bio, Zone I
Altpapier, Zone II
Bio, Zone II
Drösing
Bio
Gelber Sack
Groß-Enzersdorf
Altpapier, Zone II
Gelber Sack, Zone II
Restmüll, Zone II

alle Termine
02.07.2021 - 04.07.2021
Feuerwehrfest Hohenruppersdorf, Hohenruppersdorf
10.07.2021 - 11.07.2021
100 Jahre SC Dürnkrut 2021, Dürnkrut

alle Sauberhaften Feste

Strasshof an der Nordbahn

Mercedes Aluräder 17 Zoll für C220 Sportcoupe
4stk Mb Alu Kompletträder mit Vredesteinreifen (neuwertig) z...
Details

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.